49 Institute.
1.532 Filialen.

Die Sparkassen in Hessen und Thüringen

Kundennähe, kurze Entscheidungswege und genaue Kenntnisse der Verhältnisse vor Ort: Das zeichnet die Sparkassen in Hessen und Thüringen aus. Mit 49 Sparkassen und rund 1.532 Filialen sind sie Marktführer in ihren strategischen Geschäftsfeldern: dem Privatkundengeschäft, dem Geschäft mit mittelständischen Firmenkunden und dem Kommunalgeschäft. Als zentraler Ansprechpartner bieten die Sparkassen ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Finanzdienstleistungsangebot.

Sparkassen Kennzahlen im Überblick 2018

Wenn's ums Geld und mehr geht – Sparkasse!

Auch in Hessen und Thüringen wurden vor rund 200 Jahren die ersten Sparkassen gegründet, um das Sparen und Vorsorgen breit in der Bevölkerung zu verankern. Die Gründer waren sich damals rasch einig, dass sich dieses am Gemeinwohl ausgerichtete Ziel am besten durch eine kommunale Trägerschaft der Institute erreichen lässt. Daraus leiten sich wiederum die öffentliche Rechtsform der Sparkassen und das Regionalprinzip ab – die räumliche Konzentration der Sparkasse auf das Gebiet ihres kommunalen Trägers.

Diese Prinzipien prägen im Kern noch immer die Arbeit der Sparkassen. Heute ist es ihre Hauptaufgabe, die Menschen, die Wirtschaft und die Kommunen flächendeckend mit qualitativ anspruchsvollen und bezahlbaren Finanzdienstleistungen zu versorgen und ein hohes Maß an Wettbewerbsintensität sicherzustellen. Sparkassen sind aber nicht nur in vielen Feldern Marktführer. In den Regionen sind sie auch als wesentlicher Teil der Infrastruktur nicht mehr wegzudenken: Sparkassen sind wichtige Arbeitgeber, Ausbilder, Kreditgeber und Investoren. Sie fördern die regionale Kunst, Kultur, soziale und sonstige Projekte und nicht zuletzt den Sport. Vier von fünf Sportvereinen werden von einer Sparkasse unterstützt. Sparkassen sind außerdem wichtige und verlässliche Steuerzahler. Allein die Institute in Hessen und Thüringen führen jedes Jahr rund 300 Mio. Euro an gewinnabhängigen Steuern an den Fiskus ab. Auch 200 Jahre nach Gründung der ersten Institute gilt unverändert: Sparkassen sind gut für Hessen und Thüringen!