Thüringer Mathematik-Olympiade

Mehr Mathematik braucht das Land!

Die Förderung mathematischer Talente hat in Thüringen Tradition. Bereits seit 1961 nehmen jedes Jahr tausende Schüler die Herausforderung Mathematikolympiade an. 

Der größte Thüringer Schülerwettbewerb wird seit 1990 vom Thüringer Kultusministerium ausgerichtet. Die Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen als Partner der Landesolympiade setzt das Engagement der Thüringer Sparkassen fort, die die Stadt- und Kreisolympiaden in ihren Geschäftsgebieten unterstützen. Damit hat sich die Mathematikolympiade zu einem festen Bestandteil in der Förderpolitik der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen entwickelt. 

An dem mehrstufigen Wettbewerb beteiligen sich bei den Schul- sowie Kreis- und Stadtolympiaden mehr als 9.000 Schülerinnen und Schüler. 

Bereits seit 25 Jahren wird die Mathematikolympiade von der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen unterstützt. Die Förderung umfasst neben Geldpreisen für die Besten des Landesentscheids und finanzieller Mittel für Förderkurse auch die Bereitstellung von Räumen für die Korrektoren und die Versorgung der Schüler während der Landesmathematikolympiade sowie für die Abschlussveranstaltung.

Bildnachweis:

© iStockphoto, martin-dm (Junge an weißer Tafel)
© iStockphoto, Alinamax (Matheutensilien)
© iStockphoto, AleksandarGeorgiev (Junger Mann jubelnd vor Tafel)

Engagements der Sparkassen-Finanzgruppe

In der Region. Für die Region.

Die Sparkasse und die Region: zwei, die untrennbar zusammengehören. Die Sparkassen-Finanzgruppe fühlt sich Hessen und Thüringen verpflichtet und engagiert sich deswegen bei der Förderung von Kunst, Kultur, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft, aber natürlich auch bei sozialen Projekten. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung des Nachwuchses in der Region: Talente finden bei der Sparkassen-Finanzgruppe immer einen starken Partner. Informieren Sie sich über unsere Sponsoring-Engagements, über unsere gemeinnützigen Projekte und über die Engagements der Sparkassen-Kulturstiftung. Oder stellen Sie sich je nach Ihrem Interesse - aus den rot hinterlegten Schwerpunktbereichen - Ihre Engagements selber zusammen.

Themen